Skip to main content

Willkommen im Advent!

Die einst stillste Zeit im Jahr wird allmählich zur hektischsten und lautesten. Jeder will noch schnell irgendetwas…

Schnell irgendein Projekt abschließen.
Schnell irgendetwas ver-kaufen.
Schnell irgendetwas ein-kaufen.
Schnell die Weihnachtspost verschicken.
Schnell die Weihnachtsfeier organisieren.
Schnell Punsch trinken gehen.

Die Liste ist bei den meisten ähnlich und bei vielen unendlich.

Aber wenn du jemanden wirklich in seiner Gesamtheit „wahrnehmen“ willst, dann geht das nur, wenn du vollkommen präsent bist, im Hier und Jetzt, ohne Gedanken an den nächsten Punkt auf deiner To-Do-Liste.

Ein interessantes – ja, eigentlich grausames – Experiment zeigt übrigens, wie sensibel Menschen darauf reagieren, wenn sie merken, dass jemand nicht vollkommen präsent ist. Das hier gezeigte Experiment spielt sich zwischen Mutter und Kind ab, aber wir sollten nicht meinen, dass unsere Sensibilität mit dem Alter abnimmt.

 

Gönne dir daher jeden Tag einen zumindest kurzen Moment des absoluten HIER-SEINS und wenn dir das schwer fällt, nütze den Video-Ausschnitt mit Fleur Sakura Wöss, um dich dabei zu unterstützen.

 

Ich wünsche dir eine Woche voller Präsenz und  Zugewandtheit!

Alles Liebe,
Martina

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.