Mental Monday

Mental Monday #36: Entscheidungsgrundlagen

Letzten Freitag war ich nach 5 Wochen erstmals wieder im Stadtbüro. Eine Entscheidung – MEINE Entscheidung – unter Abwägung allen Für und Widers, das in Wahrheit nicht abwägbar ist. Denn so lautet die aktuelle Herausforderung: Entscheiden ohne echte Grundlagen.

Für mich etwa stehen im großen Gesamtbild kleine, aber persönlich existentielle Entscheidungen an. Einerseits handle ich wie die meisten UnternehmerInnen unter veränderten Rahmenbedingungen und muss, einer Jongleurin gleich, an allen Ecken und Enden raschest und geistesgegenwärtigst agierend, Neues schaffen um Umsatzeinbrüche aufzufangen. Andererseits treibe ich gerade ein ziemlich großes Projekt voran – die DREAMS INTO ACTION Nacht – bei dem ich mir Erfolglosigkeit nicht leisten kann, weil dies unter den gegebenen Umständen finanziell wirklich schwierig würde.

Und nun stellt sich die Frage: Vorwärts oder Rückwärts? Oder Stehenbleiben?

Stehenbleiben ist, genau genommen, kein fixer Status, weil er, je nachdem wie wir stehenbleiben, eine Rückwärts- oder eine Vorwärtsbewegung in sich trägt. Wenn ich mich aus Angst zurückziehe, ist das eine Rückwärtsbewegung. Wenn ich mich zur Reflexion über das Jetzt zurückziehe, um Einsicht in die Notwendigkeiten der Zukunft zu gewinnen, so ist es eine Vorwärtsbewegung.

Was bedeutet bei Fehlen sicherer Entscheidungsgrundlagen eine „Vorwärts-Bewegung“ für die Realisation eines Projektes, von dem man überzeugt ist?

Was bedeutet eine „Rückwärts-Bewegung“?

Stell dir vor, alle, die gerade dabei waren, einen lang gehegten Traum umzusetzen, würden diesen Traum wegen mangelnder Entscheidungsgrundlagen fallen lassen!

Und jetzt stell dir vor, dass alle, die gerade dabei waren, einen lang gehegten Traum umzusetzen, würden diesen einfach weiter vorantreiben!

Das Ergebnis einer einzigen Bewegung – nach vor oder zurück – sind zwei völlig verschiedene Welten.

Niemand kann uns je wirklich Sicherheit geben. Wie wir jetzt recht anschaulich mitverfolgen können, ist Sicherheit eine Illusion, die uns von heute auf morgen genommen werden kann.

Was jedoch sicher ist, ist, dass ich allein die Frage für mich beantworten muss : in welcher Welt will ich leben?

Die Entscheidung, die sich aus der Antwort ergibt, kann mir niemand abnehmen. Und ihre Konsequenzen werde ich allein tragen müssen.

 

 

 

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.