Montagstipps

Merk-Würdige Gespräche: so bleibst du in Erinnerung

Durch 11. Juni 2018Februar 19th, 2019.Keine Kommentare
  • Was hat dich dieses Wochenende inspiriert/ zum Lachen gebracht/ „aufgebaut“/…?
  • Was begeistert dich (an deinem Job/ in deinem Projekt/ …) momentan am meisten?
  • Gibt es etwas, worauf du dich in dieser Woche besonders freust?

Hinter diesen Fragen steckt Wissenschaft: die Wissenschaft inspirierender, merk-würdiger Gespräche.

Wenn wir es schaffen, unsere Gesprächspartner in ihr Potential, in ihre Freude, in ihre positiven Erinnerungen und Vorstellungen eintauchen zu lassen, heben wir ihren Dopamin-Spiegel. Dopamin ist das Belohnungshormon, das immer dann aktiv wird, wenn wir ein Geschenk oder Anerkennung erhalten, oder irgendeine freudige Überraschung erleben. Dopamin wird damit auch zu einer Art mentalem „Marker“, d.h. wir erinnern uns an Ereignisse, die unser Belohnungshormon steigen haben lassen, besser als an andere.

Was uns im Privatbereich ganz logisch erscheint, vergessen wir im Geschäftsleben gerne. Dann geht es vor allem um Zahlen, Daten, Fakten. Aber ganz im Gegenteil geht es auch hier um Gefühl – vor allem, wenn wir wollen, dass andere sich positiv an uns erinnern oder mit uns an einem Strang ziehen.

Mein Tipp lautet daher: übe dich diese Woche ganz bewusst darin, deine Gesprächspartner in ihre „Fülle“ eintauchen zu lassen – mach ehrlich gemeinte Komplimente, gib spontanes, positives Feedback oder frage sie so, dass sie an ihre Ressourcen andocken können. Ich bin sicher, du wirst bessere, energiegeladenere Gespräche führen und vor allem als Führungskraft mehr Motivation in deinen jeweiligen Teammitgliedern wahrnehmen. (Und wenn in dir irgendwer „Manipulation!“ schreit, dann antworte dieser Stimme: ich gebe nur, was wir alle brauchen – Wertschätzung.)

Ich wünsche dir eine Woche in Fülle!

Deine Martina

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.