Skip to main content

Wenn ich dich frage, welches „F-Wort“ dir sofort in den Sinn kommt, dann nehme ich an, dass es ein anderes ist, als ich meine. 🙂

Noch vor kurzem habe auch ich ein anderes Wort damit in Verbindung gebracht als heute – obwohl ich dieses F-Wort selbst in all meinen Seminaren zur Charismatischen Rede als zentral vermittle.

Es ist das Wort „FAIR“.

„Fairness“ ist eines der wichtigsten GrundbedĂŒrfnisse jedes Menschen. Wenn wir uns die großen Bewegungen der Geschichte ansehen, angefĂŒhrt von charismatischen Persönlichkeiten und ihrer Kompetenz, ihre Vision greifbar zu vermitteln, dann waren dies Bewegungen im Zeichen der Fairness. Ob die Schwarzen in den USA oder die Frauen weltweit: Martin Luther King und Emmeline Pankhurst basierten ihre Aufrufe auf dem Thema „Fairness“. Und du kannst dies fĂŒr alle anderen Bewegungen nachprĂŒfen.

Nun habe ich das F-Wort kĂŒrzlich auch bei jemandem entdeckt, bei dem ich es nicht erwartet hĂ€tte: in den AusfĂŒhrungen des ehemaligen FBI-Verhandlers Chris Voss. Er sagt, dass in Verhandlungen die Frage „Ist das fair?“ eine erfolgreichsten ist.

Ja, ich gebe zu, das kann ganz schön manipulativ sein. Aber manchmal ist es vielleicht notwendig, jemandem zu unterstellen – oder klar zu sagen – dass es unfair wĂ€re, uns dieses oder jenes abzuschlagen.

Vielleicht nutzt dir das F-Wort dabei, fĂŒr dich oder dein Team das zu bekommen, was du bisher nicht bekommen hast. Vielleicht nutzt dir das Wissen ĂŒber das F-Wort aber auch, andere dabei zu entlarven, wenn sie es bei dir anwenden und du ihren Forderungen unweigerlich nachgibst oder dich zumindest schlecht fĂŒhlst, wenn du das nicht tust.


 

Hast du bereits den neuen Onlinekurs entdeckt?

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.