Für die Entwicklung der Fähigkeit zur Charismatischen Führung steht die Definition einer eigenen Vision an vorderster Stelle. Jeder und jede, die Veränderung bewirken möchte und dazu naturgemäß andere braucht, muss eine eigene Vision haben. Für viele mag das überwältigend und nicht machbar klingen. Eine „eigene“ Vision?  Was soll das sein? Sind Ziele nicht genug? Nein, Ziele sind nicht genug.

Das Wesen einer Vision bringe ich in diesem kurzen Ausschnitt aus meinem Vortrag im Rahmen des BeCIO Summits 2019 in Frankfurt auf den Punkt. Es gibt eine einzige Frage, die dich schon an deine eigene Vision anknüpfen lässt. Eine Frage, mit der du die Vision auch von Zielen unterscheiden kannst. Der Beitrag ist nur etwas mehr als eine Minute lang. Ich freue mich, wenn du mir sagst, ob dir die Frage hilft, um an deine eigene Vision anzudocken.

 

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.