Workout Wednesday

Workout Wednesday: Confidence Games

By 15. Januar 2020 Januar 22nd, 2020 No Comments

So wie du bin ich stets auf der Suche nach Inspiration – deshalb lese ich unter anderem gerne Biografisches. Aktuell ist es das Buch von Maye Musk – ihres Zeichens nicht nur Mutter eines der erfolgreichsten „Game Changers“ der Welt, sondern selbst mit ihren bald 72 Jahren wohl weltweit erfolgreichstes Model ihrer Altersklasse… und nicht nur das. Beim ersten Querlesen sind ein Satz und ein Kapitel besonders hängengeblieben:

Ein Satz

Der Satz lautet „Elon ging es natürlich gut, denn er schläft nie.“ Warum ich diesen Satz erwähne, ist, weil er in seiner Kürze und scheinbaren Nebensächlichkeit auf etwas Wesentliches hinweist: der Rhythmus, mit dem wir leben, der uns antreibt, ist nichts Erlerntes, sondern wir werden mit ihm geboren. Freunde dich deshalb lieber mit deinem eigenen Rhythmus an (faul auf der Couch zu liegen ist übrigens kein „Rhythmus“, wie er hier gemeint ist 😉 ) und mach das Beste daraus, anstatt deine Energie im Versuch zu verlieren, dich an die jeweils gängige „Mode“ anzupassen. (Sieh auch die wissenschaftliche Grundlage dazu: Das 4-Ebenen -Modell der Persönlichkeit)

Ein Kapitel

Das Kapitel lautet Confidence Games: Walk tall and be considerate“: sie erzählt darin, dass bereits ihr Vater, ein Chiropraktiker, jährliche „Wettbewerbe im Gehen“ für seine Patienten und Freunde veranstaltete. Es war jedes Jahr ein großes Fest und die besten Haltungen wurden mit Zertifikat ausgezeichnet.

Das ist ein wesentlicher Teil von Musks‘ Geschichte – ein Teil, der ihr ganzes restliches Leben entscheidend mitbestimmte. Denn die aufrechte Haltung wirkt nicht nur nach außen bemerkenswert, weil sie in anderen Achtung vor dem Menschen in dieser Haltung weckt. Sie wirkt auch nach innen. Ein Mensch, der durch eine aufrechte Haltung selbstbewusst wirkt, ist auch nach innen selbstbewusst (bzw. stärkt durch die Haltung dieses Selbstbewusstsein).

Die Anleitung, die manche, die mich schon länger kennen, bereits von mir selbst gehört oder andernorts gelesen haben, möchte ich dir deshalb heute in Mayes‘ Worten noch einmal ans Herz legen, weil sie wirklich fundamental dafür ist, wie dich die Welt sieht UND wie du auf die Welt blicken kannst:

Stehe aufrecht. Nimm deine Schultern zurück, zeige einen freundlichen Ausdruck und sieh Menschen an, wenn sie mit dir sprechen; sieh nicht weg. Nenne dies dein „Selbstvertrauens-Spiel“.

Wann auch immer du das Gefühl hast, dass eine Situation dein Selbstvertrauen gefährden könnte, denke an diese Worte. Nimm Haltung an und lass dich durch deinen eigenen Körper positiv beeinflussen. Und mehr noch: mache das „Haltung Annehmen“ zu deiner neuen Gewohnheit (und spüre den feinen Unterschied zwischen einer Haltung die aufrecht ist und einer, die so steif ist, wie ein verschluckter Besenstiel 😉 ).

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
YouTube
YouTube
LinkedIn
Instagram